Wie funktioniert Foren-Werbebetrug

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Krim, 27. August 2022.

  1. Krim

    Krim Ist nicht Krim Teamsklave

    Beiträge:
    4.059
    Punkte für Erfolge:
    98
    Ich hatte etwas zuviel Zeit, darum habe ich mal ein paar zeilen Text verfasst, die eventuell einigen ein Licht aufgehen lassen könnte.

    Wie Funktioniert der Foren-Werbebetrug
    Oft sind Werbebots sehr leicht zu erkennen wenn deren Werbung erfolgreich gepostet wurde, so wird ein Beitrag gepostet wie "Kaufe XYZ hier: LINK". Darauf fällt aber kaum eine Person rein. Aus diesem Grund haben findige Werbeagenten eine etwas perfidere Masche ausgearbeitet. In diesem Text wird ein Minecraft Forum und ein Minecraft Serveranbieter als Beispiel genommen.
    • Schritt 1: Erstelle Sockenpuppen
    Sockenpuppen sind Fake Profile, die vertrauenswürdig wirken sollen und im allgemeinen Fragen zu allgemeinen Themen posten und auf existierende Themen antworten um eine hohe Anzahl an Posts im Forum zu erzeugen und damit eine "Reputation" aufzubauen. Je nachdem wieviel Aufwand betrieben wird, können dies sinnlose Postings sein wie "Hey ich mag das auch" oder auch wirklich Themenspezifische "dieser gebaute Turm gefällt mir sehr gut, wo kann ich diesen runterladen?" Es ist für einen normalen Benutzer in der Regel unmöglich herauszufinden, dass es sich hierbei um Fake Accounts handelt. Dabei ist anzumerken, dass diese sowohl von Menschen, als auch von Bots erstellt werden können. Chatbots sind mitlerweile gut genug um nicht sofort als solche erkannt werden zu können. Diese Sockenpuppen posten auch nicht übermäßig viel - sie sehen aus wie ganz normale Benutzer. Vorsicht: es können auch gehackte Profile sein.

    • Schritt 2: Erstellen von harmlosen Anfragen
    Nachdem in hunderten Foren solche Sockenpuppen erstellt wurden, können diese verwendet werden um getarnte Werbung zu erstellen.
    Hierzu werden einige harmlosere Fragen gestellt - wie zb. "Was für Spiele spielt ihr gerne". Diese werden in der Regel vollautomatisiert erstellt.

    • Schritt 3: Erstellen von harmlosen Antworten
    Anschließend werden ein paar der anderen Sockenpuppen darauf ordentlich antworten und unbeteiligte Dritte Produkte anpreisen - zum Beispiel "ich spiele gerade super viel Minecraft".

    • Schritt 4: Werbung!
    Wenn etwas Zeit vergangen ist, werden entweder diese harmlosen Anfragen editiert zu "ich spiele Minecraft auf SERVER XYZ der ist eh der beste" oder es wird ein weiterer Post drunter gestellt wie "ich hab viel Spaß beim Spielen mit Minecraft von den Servern XYZ, da sind alle super nett". Alternativ auch oft mit einem Nebensatz wie "hier kannst du mehr dazu erfahren" oder "schau auf der Seite, darüber habe ich die gefunden". Die Werbung ist gepostet. Dabei wird darauf geachtet, dass es so wirkt, als sei es eine total unbeteiligte Person, die mit den Servern nichts zu tun hat und der Text so geformt, dass er entsprechend für Suchmaschinen besonders relevant ist.

    • Schritt 5: Google und Suchmaschinen
    Unbeteiligte Dritte suchen nun bei Google und Co nach dem Server oder allgemein der Phrase "welcher Minecraft Server macht besonders viel spaß" und gelangen damit auf den Forenthread in dem anscheinend echte Menschen darüber reden und total glücklich mit sind. Die Werbung hat somit gewirkt.


    - Warum ist dies Betrug
    Werbung muss in Deutschland als solche gekennzeichnet sein. Hier wird aber explizit alles dran gesetzt die Werbung zu verschleiern und es werden auch oft falsche Eigenschaften und Aussagen dazu gepostet, die einfach nicht stimmen und so gut wie immer ist Geld mit im Spiel. Dies ist nach §263 StGB ein Betrug. Wenn man die beworbene Anbieter damit konfrontiert kommt natürlich immer ein "damit haben wir nichts zu tun" zurück. Es ist aber sehr deutlich zu erkennen, wer von der Werbung profitiert.

    - Wer profitiert denn hiervon
    Diese Art der Werbung ist mit viel Aufwand verbunden. Darum werden solch erstellte Sockenpuppen oft von Firmen an die Werbetreibenden vermietet - oft als eine Art Dienstleistung. Der Auftraggeber profitiert davon, weil im Internet auf einmal über das Produkt gesprochen wird und positive Inhalte verbreitet werden. Seit dem der Rezensionsbetrug auf Amazon vielen Menschen zu offensichtlich wurde, ist dies die beste Möglichkeit in Suchmaschinen viel positives über ein Produkt zu berichten. In kombination mit anderen Rezensionen kann damit die Glaubwürdigkeit erhöht werden.

    Andere Auftraggeber wollen den Backlink zu deren Website haben um bei Google bessere Werte zu bekommen, wiederum andere erhoffen sich, dass die Community im Forum selbst dahin abwandert oder das Produkt kauft.

    In jedem Fall aber profitiert der Ersteller von Sockenpuppen, dieser bekommt mit jeder Aktion einen haufen Geld.

    Dabei ist anzumerken, dass es oft auch große Produkte und Firmen sind, die solche Angebote annehmen - nur weil das Produkt ein namenhafter Hersteller ist, heisst dies nicht, dass es keine Betrugswerbung ist. Auch muss es nicht immer ein Produkt sein. Es kann auch Propaganda oder andere Arten von Betrug dahinterstehen - siehe dazu ein paar unserer Beispiele ganz unten.

    - Was kann man hiergegen machen

    Als Moderator / Admin eines Forums kann man natürlich hier sperren, aber das löst das Problem nicht, da diese schon bald wieder kommen werden. Das schlimmste was einem Sockenpuppenabieter passieren kann ist, dass die Werbung ins absolut negative umgeleitet wird. Die Kunden von denen sind dann nämlich stinksauer. Entsprechend einfach bei jedem Versuch ein Posting erstellen, welcher die Machenschaften aufdeckt und das Produkt, die Website etc bloßstellt. Wenn das genug Menschen machen, dann geht deren Geschäftsmodell komplett flöten.

    - Wie kann ich solche Sockenpuppen als externer erkennen
    Oft sind es Accounts, die nicht viel der Community beigetragen haben. Sie haben zwar einen höheren Post-Count aber oft keinerlei Bewertungen bekommen und schreiben meist unsinnigen kram wie bei einem Chat unter Postings.

    Auch sind Sockenpuppen fast immer Rudeltiere. Schreiben auf einmal zwei - drei bislang unbekannte Benutzer über sinnlose Themen und fast ausschließlich Offtopic? Ein klares Zeichen.

    Ein großer Tipp ist es die Benuntzernamen mal zu googlen. Da so viele Sockenpuppen gebraucht werden, kommt es sehr oft vor, dass die Benutzernamen in anderen Foren wiederverwendet werden. Wenn in einem anderen Forum dann zb. "über diesen tollen anbieter von Winterreifen via Vergleichsportal" geschwärmt wird, dann weis man meist bescheid und kann diese melden oder bekämpfen.

    - Wie kann ich als Admin/Moderator Sockenpuppen erkennen
    Sofern man die IP einsehen kann (geht leider nur in den wenigsten Foren) erkennt man oft, dass die Threadersteller VPN Dienste nutzen. Oft erkennt man auch, dass die Accounts irgendwie ähnliches verhalten zeigen - alte Posts scheinbar sinnlos pushen, zu eigenartigen Uhrzeiten online gehen. Aber eine Garantie, dass es sich darum um Sockenpuppen handelt, kann man nie geben, bis die Werbung erstmal geschaltet wurde - und selbst dann kann man sich nicht zu 100% sicher sein.

    Wir zum Beispiel sperren bei einigen dieser eher eigenartigen Verhaltensweisen die Möglichkeit Links zu posten - damit versaut man denen das Geschäftsmodell gleich von anfang an, während ein normaler Benutzer es idr. garnicht merken würde.

    - Beispiele aus unserem Forum
    In unserem Forum wurde auf diese Weise Werbung für Casinos, chinesische- und russische Propaganda (wohlgemerkt zum Teil in Originalsprache) aber auch für Möbel, Hardware und Headsets von großen Herstellern wie Corsair gemacht. Auch wurde zum Teil Fake-Werbung verbreitet, um Geld mit den Klicks auf die Links zu verdienen (sowas wie Adf.ly oder Amazon Werbeprogramm). Diese sind natürlich besonders perfide, weil weder das Produkt noch die Seite die Verlinkt wurde damit etwas zu tun hatten. In unserem Beispiel war der Anbieter eines deutschen Linkkürzungsdienst selbst verantwortlich, welcher Werbung anzeigt bevor es zu der eigentlichen Seite weiterleitet. Dieser hat dabei jugendliche "angestellt" gegen Gewinnbeteiligung solche Sockenpuppen zu erstellen und dann per Hand den Kram zu posten. Noch heute tauchen vereinzelt Links zu diesem Dienst in unserem Forum auf (und werden durch "iamaspammer.com" ersetzt)

    Tatsächlich ist unser Beispiel mit Servern noch nie bei uns so aufgetreten - oder er war so gut, dass wir es nicht bemerkt haben ;-)
    Links dazu möchte ich nicht posten, da die meisten Werbungen dieser Art entfernt wurden, es finden sich aber noch ein paar dazu mit Statements im Forum verstreut. Sucht einfach nach Beiträgen von gebannten Personen im Offtopic Forum
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2022
    TheOriChau gefällt das.
  2. TheOriChau

    TheOriChau Administrator Teamsklave Aktiver Benutzer

    Beiträge:
    4.517
    Punkte für Erfolge:
    83
    Naja viele Foren haben auch nicht so eine Wachhund :p
     

Diese Seite empfehlen