1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

Dieses Thema im Forum "Griefing und Beschwerden" wurde erstellt von agnt_orange, 11. August 2012.

  1. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo BdH,

    erst einmal möchte ich sagen das mir an dem Server die Comunity, das GS-System (vor allen dingen die neue GS-Protection), die Infrastruktur und der Support super gefallen. Je mehr Änderungen kommen desto mehr Frust kommt aber auch bei mir auf. Da das ganze im Global Chat immer schnell als Spam abgetan wird möchte ich das ganze hier loswerden.

    Ich bin zwei Wochen vorm Ende von Map6 aufs Brauhaus gekommen, Häuschen im Slum gebaut, Obsidian gefarmt für größeres Grundstück usw. Nachdem jemand aus der Stadtleitung von Sunville versucht hat mich beim GS-Kauf um 12k zu betrügen :cursing: reichte es mir mit dem elendig langen Sparen und ich habe mit meinem Bruder angefangen im Freebuild zu bauen, das Ergebnis gab es hier zu sehen:

    http://www.minecraft-forum.de/showthread.php/100750-Baubericht-der-Orange-Oil-Plattform

    Alles in allen bestand die Plattform am Ende aus 20-25k Blöcken wobei der Großteil aus Wolle bestand, welche wir komplett selbst gefarmt hatten. Kurz bevor die Plattform fertig war kam über die BdH-Homepage die Meldung über Map7. Ergebnis: 35k Braumark und die nicht mal fertiggestellte Ölbohrplattform weg :|

    Auf der neuen Map habe ich nun erst Recht keine Motivation mehr Obsi/ Geld zu farmen. Also wieder ab ins Freebuild und nach langem Suchen festgestellt das es keine Schafe mehr im FB gibt und der neue Wolle-Shop nicht gerade günstig ist. Ich hatte schon mehrere Ideen für Großprojekte nur bei maximal 20 Schafen auf der Hauptmap würde das Ewig dauern / bei wieder 20k Block Wolle 24k BM kosten was (bei nach Minecraft-Wiki 15sec dauernden Abbau von einem Block Obsi) rund 3,5 Tage reine Onlinetime dauern würde.

    Ich frag mich wie andere noch mit Motivation Häuser bauen und in der ersten Woche schon 150k BM gemacht haben. Die Neuigkeiten auf der Map finde ich super, aber das man durch die Vorschriften darauf beschränkt wird Häuschen zu bauen macht alles zunichte was (zu mindestens mir) an Minecraft auf Dauer Spaß macht. Alles was über ein etwas größeres Haus hinaus geht kann, bei sinnvollem Zeiteinsatz, nur noch durch Nicht-User gebaut und als User dauert es ewig bis man genug gebaut hätte um Builder zu werden.

    Ich weiß ich hab zu viel geschrieben aber ich bin wahrscheinlich nicht der einzige der so denkt. Außer ein paar Mitspielern hält mich hier nichts mehr hier...... Zu viele Baurechte sind bei so vielen Griefern/ Spamern auch nicht gut. Aber allein das Aufheben der Tier-Sperre im Freebuild würde viel bringen. Wie Krim, im Chat, schon selbst geschrieben hat hat sich auf Map6 offenbar niemand an die Begrenzung auf 20 Tiere gehalten (zum Teil mit Farmen von 400-500 Tieren). Der Server lief trotzdem recht stabil. Weshalb ich das ganze nicht nachvollziehen kann, wobei ich als normaler User ja nicht viel von Krims Problemen / Arbeit im Hintergrund mit bekomme.

    Vielleicht könnte jemand vom Support oder noch besser Krim selbst was dazu schreiben warum das so seien muss. Ich möchte den Server nicht runter machen, für mich ist das Brauhaus immer noch der beste deutschsprachige Minecraftserver, weshalb ich das hier auch überhaupt schreibe......

    Trotz alle dem noch einen Guten Abend
    Klemens aka. Agnt_Orange
     
  2. Zodiac_1

    Zodiac_1 Inventar

    Beiträge:
    603
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Wenn sich niemand an die Begrenzung gehalten hätte, wäre es zu dem Ergebnis dieser kleinen Rechnung gekommen: ~200 Schafe/Person * 200 Personen mit Farmen = 40000 Schafe. Damit wäre der Server ganz sicher überlastet gewesen, deshalb wurde dieses Limit eingeführt. Würde jeder so denken wie du grad ("Hat sich ja eh keiner dran gehalten..."), hätte theoretisch jeder User das Anrecht auf soviele Schafe wie er möchte, somit würde ich dem Server nicht einmal mehr 50 Slots zutrauen.
    Zum Thema Auslastung: Ja, die letzte Map lief wirklich sehr schön, jedoch brauch man eine solche Performance auch nicht zum Äußersten ausreizen nur für ein paar Schafe. Ist dir eigentlich in letzter Zeit was aufgefallen? Seit dem letzten Update fühlt sich der Server wie ein Ford Ka auf der Autobahn an (zu langsam und überall klappert es), also möchtest du auch noch die letzten Ressourcen durch Schafe ausnützen? Da gibt es sicher ein paar höher priorisierte Aufgaben, derer sich der Server zuerst annehmen sollte...
     
  3. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Ich meinte nicht das das meine persönliche Sichtweise ist, sondern eher Praxis war. Und ich meinte auch nicht das jeder 400 schafe hatte, nur das mir zwei Farmen von anderen gezeigt wurden die die Ausmaße hatten. Für die aktuelle Server Instailität kann ich auch nichts. Ich wollte mit meinem Thread nur zum Ausdruck bringen das für mich das einzig spaßige an Minecraft auf dem Server verloren gegangen ist: Größere Bauprojekte

    Im optimal Fall sollte eine Kritik Ecke auch zu was konstruktiven führen und nicht nur dazu ab getan werden das man sowiso nur alles schlecht machen will, was bei mir nicht der Fall ist. Als Alternative zur Aufhebung der Beschränkung könnten zB die Preise von Wolle gesenkt werden.....

    Grüße
    Klemens
     
  4. +Brehllord

    +Brehllord Banned BANNED

    Beiträge:
    13
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Naja hören wir mal was Krim oder die Mapleotung dazu sagt :X
     
  5. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Eine ergänzende Sache die mir heute morgen aufgefallen ist:

    1. Nach Leitung (Global-Chat gestern Abend) wird es nicht gern gesehen wenn man im Freebuild wohnt, dafür gibt es ja auch die richtigen Grundstücke in den Themenstädten

    2. Farmen (und ich meine nicht Minen) ist im Freebuild ebenfalls unerwünscht, worunter dann eben auch Wolle und eigentlich auch der Anbau von Bäumen zum Holzabbau zählen

    Umkehrschluss für mich *persönliche Meinung*:

    Im Freebuild sollen Projekte gebaut werden die, keine Wohnungen sind und nicht in die Hauptwelt passen oder zu groß sind. Darunter würde dann auch die Ölbohrplattform fallen. Ohne sehr viel Freizeit für Obsifarmen zu opfern ist es aber durch Punkt 2 nicht mehr möglich Baumaterialien in den nötigen Mengen zu erhalten, was auf Map6 kein Problem war.
    Alles zusammen 3-5 Tage (reine Onlinezeit!) Obsidian zu farmen für ein Bauprojekt macht für mich keinen Sinn. Was für mich wiederum die Frage aufwirft was man im Freebuild eigentlich noch bauen soll. Und nochmals: Ich möchte den Server nicht runtermachen, ich finde den Server an sich super, weshalb ich hier überhaupt versuche zu schreiben was mich (und vielleicht auch ein paar andere) im moment furstriert. Und ich sehe auch denn Sinn von Begrenungen vollkommen ein, wenn diese den Server stabiler machen sollen, aber die letzten haben für mich halt das gebracht was ich bereits geschrieben hab. Ich würde mir nur wünschen das es hier Vorschläge gäbe wie und ob man was daran ändern könnte. Und unter Umständen ein Überdenken des Konzeptes vom Freebuild an sich.
     
  6. Luke

    Luke Mitglied++

    Beiträge:
    114
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Dann mach doch deine Ölplattform zum Bauprojekt. Wenn das Projekt genehmigt wird, kriegst du die Baumaterialien umsonst. Allerdings musst du dann die Ölplattform auf der Hauptmap bauen und einen passenden Platz finden.
    Was wiederrum wahrscheinlich zu groß ist.
    Außerdem: Schau dir doch das Freebuild an. Viele bauen da "Firmen" und Wohnhäuser hin, ursprünglich war das Freebuild (glaub ich) für Kreative Bauten gedacht, die einfach nicht auf die Hauptmap passten. Also eine kunterbunte kreative Welt, inder man eben "frei" war und selber nach eigenem Baustil bauen durfte ohne Regeln.
     
  7. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Mein Bruder hatte, noch auf Map6, versucht sich mit unser Plattform als Builder zu bewerben. Worauf es hies das das allein nicht reichen würde. So was als Bauprojekt laufen zu lassen wäre auch nicht schlecht, vor allen Dingen wenn es dann noch auf der Hauptmap stehen würde :D

    Ich fand das Freebuild als
    super, deswegen ja auch mein Thread. Arbeiten/ Obsifarmen für ein Häuschen finde ich ja noch in Ordnung, aber nicht für absolut alles was man ansonsten noch bauen möchte. Direkt das Material zu erarbeiten was man brauchte fand ich persönlich besser.
     
  8. FreakyMiner

    FreakyMiner Profi

    Beiträge:
    1.573
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Hier wurde ja schon schön diskutiert und dann sage ich auch mal meine Ansichten:
    -Diese 400 Tiere großen Farmen wurden von Usergruppen angelegt, was man allerdings nicht kontrollieren konnte, ob diese User nicht noch eine 2te Farm betreiben auf der anderen Seite des Freebuildes.
    -Bauprojekte, wie eine Bohrinsel müssen natürlich auch thematisch passen und nicht einfach zur Belustigung der User, die sie bauen bauen lassen. Wie würde denn eine Bohrinsel direkt neben einem Mittelaltergebiet aussehen?
    -Tiere im Freebuild, okay die fehlen schon und hätte ich auch gerne, denn es sieht sonst auch ziemlich "Tod" aus. Wenn sich allerdings (siehe oben) nicht an die Grenze von 20 Tiere pro Grundstück gehalten wird muss man damit rechnen, dass Tiere ausgestellt werden um Serverleistung zu sparen.
    Zitat aus den Regeln: "Jeder Spieler darf insgesamt 20 Tiere (pro Grundstück) in seiner Farm halten. Dies verhindert ebenfalls Laggs. Wenn sich ein Spieler nicht daran hält, werden alle seine Tiere entfernt."
    Zu dem auch, keine Gruppenfarmen, sondern getrennt die TIere halten, wenn ihr in einer Gruppe arbeitet.
     
  9. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Das die Kontrolle der 20-Tierregel schwierig bis unmöglich war ist mir klar. Ich Frage mich im Moment nur wie stark der Server wirklich von den vielen Tieren ausgebremst wurde. Ich fand eigentlich das alles (trozdem) sehr gut lief. Das Verbot an sich wäre ja nicht schlimm, nur Wolle einzukaufen ist durch die hohen Preise auch keine gute Alternative...

    Der Aufbau der Hauptwelt mit ihren Themen ist ja auch eine super sache (sieht wenn genug gebaut wurde ja wirklich klasse aus) aber es fehlt mir solangsam einfach am kreativen und freien Part wegen dem ich Minecraft eigentlich spiele, was es im Freebuild auf Map6 gab, nun aber nur noch recht eingeschränkt.
     
  10. masterplc

    masterplc Stammi

    Beiträge:
    356
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Ford wird sich freuen^^
    Ich persönlich finde man soll nicht wegen ein paar Schafen den Server zum Ruckeln bringen denn das wäre wirklich noch dümmer als mit einer Chinesichen Ferrari zu fahren der den Motor eines Fords hat^^
    Aber wirklich.Willst du einen Ruckelfreien Server gegen einige Schafe eintauschen?Beantworte ersteinmal diese Frage.Ich würde es nicht tun.40000 Schafe wäre so als hättest du statt Schafen Rapid-Clocks zu Hunderten im Haus...(Ich spreche aus Erfahrung!Ich habe auf meinem 30 GB Ram PC einen kleinen Server gehostet und meine Freunde haben 300 Schafe gemacht!Bei der kleinsten Aktion mit Redstone hat er abgekratzt!)
     
  11. reptile311

    reptile311 Mitglied++

    Beiträge:
    122
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Ich bin der gleichen Ansicht wie agent_orange. Warum müssen im Free alle Tiere abgeschaltet werden, wenn man nebenher einen Server wie BrauTec aufbaut auf dem man für das Spielen viele Tiere braucht. Dort kann man, denke ich genauso wenig kontrollieren wie viel Tiere jemand hat und dies lief, wie ich im TS schon mit bekam, auch des öfteren schon aus dem Ruder. Ich weiß jetzt nicht, ob der BrauTec Kapazität vom BdH abzieht, aber wenn es so ist, ist es ziemlich Schade, dafür den BdH zu beschneiden.
    Außerdem geht einiges an Spielspaß verloren, wenn man nur noch nach Regeln (sprich Hauptmap) bauen soll. Und das Argument, man soll ein Projekt anmelden, zieht hier auch nicht, da die meisten Projekte eh abgelehnt werden oder es heißt, man solle die Materialien selber stellen (eigene Erfahrung). Mein Projekt wurde auf Map 6 genehmigt, aber Material musste ich selber stellen.
    Für mich selber habe ich auf Map 7 festgestellt, dass ich weniger Minecraft im herkömmlichen Sinne spiele (bauen, erforsche ein bisschen kämpfen), sondern nur noch in der Mining bin um Geld zu verdienen, für GS, Material und Sonstiges. Und dafür brauche ich nicht Minecraft spielen.

    Danke für's lesen.
     
  12. AbbydieHexe

    AbbydieHexe Profi

    Beiträge:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Darf ich Zodiac den Hals umdrehen? XD

    Also, Freaky hat es sehr gut umschrieben.
    Ich verstehe deinen Frust, denn als User möchte man auch mal größer bauen.
    Aber es gibt auch andere Wege.
    Stell dein geplantes Projekt doch mal vor und vielleicht gibt es Unterstützung vom Team :-)
    Das ein Map wechsel nun auch groß die Lust zieht, ist klar, ich vermisse bis Heute mein Hexenlaby, aber nutze die Zeit doch und lerne die neue Welt kennen :-)
    Ich hoffe das du uns im Team etwas verstehen kannst, weil für einfach überall schauen das der Server noch einigermaßen läuft und auch stabil bleibt.
    Mach das beste drauß und hoffentlich hast du wieder Spaß bei uns :-)
     
  13. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Die letzte Version des Servers war für meine Verhältnisse ruckelfrei, dem aktuellen sollte man es nicht zusätlich noch antun. Im Moment läuft gas ganze ja nicht mal grundsätzlich lagfrei. Aber wie gesagt, es gäbe auch andere Wege z.b. Preise von Wolle senken. Mir geht es auch nicht darum auf biegen und brechen die Schafe wieder in den Freebuild zu bekommen, sondern darum das man dort wieder mit sinnvollen Mitteln bauen kann. Mir persönlich ist meine Zeit zu schade um (ich bleib am Beispiel der Ölbohrplattform) 3,5 Tage Obsi zu farmen + die Zeit die man braucht um Wasser umzuleiten etc..... Das sind davon ausgegangen das man immer 10h am Tag spielt :rolleyes: 8 Tage arbeit in denen man nur vor dem verdammten Obsi sitzt. Für mich hat das Spiel selbst damit keinen Sinn mehr: Nämlich Spas (hier auch noch mit Freunden) zu haben.
     
  14. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Zu Abby, dein Post hab ich erst gesehen nachdem ich Nr13 geschrieben hatte:

    Wegen Hals umdrehen gerne :thumbsup:

    Ich bereite die Pläne für das nächste Projekt vor und dann stell ich das ganze mal hier rein. Ich verstehe auch den Support vollkommen, dank euch läuft ja auch alles super.... (vor allendingen wegen den griefern bin ich euch dankbar)

    Unterstützung bei einem Projekt wäre natürlich super :D Ich meine Ich komme zwar noch nicht an die Baukünste von manchen Gebäuden heran die schon stehen, aber ganz in die falsche Richtung geht es bei mir glaube ich nicht. Ich würde liebend gern etwas bauen was die Hauptmap vielleicht verschönert / ergänzt.
     
  15. AbbydieHexe

    AbbydieHexe Profi

    Beiträge:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Also meines wissens nach war der Server nie so aufgebaut, das man irgend etwas schnell farmen konnte und große Bauwerke haben viel Zeit mit sich gebracht.
    Ich habe mehrere Wochen an meinem Laby gesessen und noch länger wenn ich das Stone hät selber farmen müssen, was mir freundlicherweise, viele bereitgestellt haben.
    Also ich verstehe dich schon, im grunde war es aber nie anders.
    Manche haben hier mehrere Wochen gefarmt, auf Map 4 z.B. war Wollefarmen noch ein anderes Thema, wie lange da manche an ihren Luxushäusern gesessen haben.
    Du solltes eher froh sein in meinen Augen, das man mittlerweile schneller was bekommt, als früher :)
    Aber deine Meinung werde ich nicht ändern, es ist deine und ich bin anderer. ^^
     
  16. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Ich bin leider noch nicht so lange dabei wie du.... kenne nur map6-7. An sich habe ich auch
    nichts dagegen für ein Bauwerk was zu tun.

    Zwischendurch wolte ich mich auch mal als Builder bewerben, ich fang nur demnächst an zu
    Studieren und möchte mir erstmal nicht zu viele Verpflichtungen einhandeln bevor ich weis
    wie es weiter geht. Nicht das ich am Ende den Rang hab aber keine Zeit mehr dafür.

    Dann bau ich erstmal an kleineren Sachen weiter und arbeite Pläne fürs nächste Projekt aus,
    ich schreib wenn es soweit ist auch worum es geht :D

    Wegen meinem Vorschlag mit der Preissenkung, wer legt denn /bzw hat die Preise dafür festgelegt? Vielleicht könnte man ja wirklich drüber reden ob die nicht etwas gesenkt werden könnten.
     
  17. agnt_orange

    agnt_orange Mitglied

    Beiträge:
    11
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Zu Reptile das ist/ war genau mein Problem. Gut zu wissen das ich nicht der einzige bin.
     
  18. Shadd

    Shadd Profi

    Beiträge:
    1.405
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Ich als Bewohner der kleinen aber prächtigen Freebuild-Stadt Hau Ab möchte aus eigener Erfahrung noch eine Sache ergänzen, die mich am Freebuild stört:

    Es ist Usern weit und breit im Freebuild erlaubt, unbebautes Gebiet zu bebauen. Ansich schön und gut, doch es begab sich in Hau Ab einmal, dass ein User meinte, IN unserem Dorf sein eigenes Ding zu machen und einen Chunk auszuheben. Dass Mining im Freebuild unerwünscht stand den Supportern, die sich mit dem Fall beschäftigten, wohl im Hintergrund. Laut ihnen war es dem Spieler erlaubt, in unserer Stadt ein eigenes Freebuild-GS zu haben, wenn er es sich einzäunt, solange wir unseres nicht einzäunen.
    Logisch gesehen fair, doch mir war das Brauhaus eigentlich immer so bekannt, dass es trotz mancher Regeln in erster Linie IMMER darum geht, die Map weitestgehend schön zu gestalten. Das war mal eine ungeschriebene Regel im Team. Darum möchte ich an dieser Stelle einmal darum bitten, neben den trockenen Regeln auch etwas auf den gesunden Menschenverstand bei Usern zu vertrauen und diese, falls der Verstand nicht vorhanden ist, eben einzuschränken.
    Wenn ein User nämlich mitten in der Baufläche anderer User einfach ein riesen Loch reingräbt ist es wohl kaum nett gemeint, sondern eher indirektes Griefing (gezielte Zerstörung des Spielspaßes anderer).
     
  19. BlackStag

    BlackStag Mitglied

    Beiträge:
    20
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Soo auch ich mag mal meine Meinung zu diesem Thema abgeben.
    Unswar finde ich das man im Freebuild doch bauen kann was man will und ich Persöhnlich bevorzuge auch den Freebuild, da man dort viel größere Häuser bauen kann unswar ohne hohe kosten zu tragen, denn die kosten für die Grundstücke finde ich Persöhnlich etwas zu hoch.
    Wie z.b ein größeres Grundstück in der Hauptstadt da ist man mal gute 40k los.. und bis man die erstmal zusammen hat dauert es so seine Zeit und das finde ich einfach ätzend. Dies ist auch der Grund warum die Leute ihre Häuser im Free haben. Denn FarmenFarmenFarmenFarmen~ wird einfach laaaaaangweilig auf dauer und wie bauen ohne Grundstück? ... Ok die kleinen Grundstücke für 7k kann man noch bezhalen wenn man 1-2Tage farmt aber soll das wirklich der Sinn sein? Soll man 1-2Tage in den Minen hängen ohne irgendwas gebaut zu haben Obsdiansee nach Obsidiansee abfarmen?.. Naja nun mal was zum Thema Tiere:
    Bin heute mal etwas rumgelaufen und niiiirgendswo auch nur 1 Tier gesehen.
    Und die Sachen in den Shops zu kaufen, dass sehe ich nicht ein, da ich ja dann wieder in meine lieblings Mine gehe und dort die letzten ObsidianBlöcke abzubauen und Erze zu sammel....
    Ok all zu billig sollten sie natürlich nicht sein, aber auch nicht so Teuer wie nun oder man senkt einfach die Grundstückspreise um somit sich noch Geld aufzuheben für zeug aus den Shops.
    Ich finde den Server richtig genial, nettes Team, sogut wie immer ein Teammitglied online, super geile Gebäude, gute Plugins! und und und so könnte ich noch weiter machen aber das mit den Preisen solltet ihr noch einmal ein bisschen überdenken. Ok hinterhergeschmissen sollte man sie auch nicht bekommen aber auch nicht so Teuer.
    Und was ich da gelesen habe vonwegen "Freebuild nur für creative Sachen" das ist doch mist, warum nennt man es dann Freebuild (das übersetzt "Frei bauen" bedeutet), wenn man dann doch nur creative Sachen dort bauen soll?
    Und nun sind wir wieder am Anfang, wie creativ bauen ohne Material, die sachen in den Shops sind zu teuer, dafür müsste ich ja wieder Minen und näääää...
    Naja ich Persöhnlich würde z.b. sehr viel mehr online sein als ich schon bin, wenn ich nur die möglichkeiten hätte billig an Wolle, etc ran kommen würde... und ich denke andere Leute sehen das genauso.
    Heute habe ich mit "agnt_orange" geschrieben und am ende habe ich ihm angeboten das er meine 4 Schaafe scheren kann, seine Reaktion war: Geil endlich Wolle, endlich schöne Gebäude bauen, endlich nicht mehr die ganze Map nach einem Schaaf absuchen was dann auf dem Weg zu meinem Haus eh wieder verreckt.. und endlich für meine Wolle nicht mehr Minen. (so empfand ich das).

    Naja ich hoffe ihr ändert da ein bisschen was oder macht mal eine Umfrage hier im Forum ob die Leute wollen das was geändert wird. Ich als einzelnde Person kann nur "hoffen und beten".
    Und ich hatte eigentlich vor auf diesem Server noch wundervolle Stunden/Tage zu verbringen wenn nicht sogar Wochen oder doch Monate?.., da mir euer Konzept auf diesem Server einfach nur gefällt. (nur halt die Preise nicht soo :( )

    Damit verabschiede ich mich für heute,
    Lieben Gruß Blackstag!
     
  20. AbbydieHexe

    AbbydieHexe Profi

    Beiträge:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    36
    Re: Serverseitige Regeln im Freebuild und allgemeine Mappolitik

    Mein herz aller liebster Shadd *Würg klingt das schleimig.*
    Also Shadd, ich verstehe deinen Unmut und das wir Früher vielleicht etwas anders reagiert hätten, kann gut sein, jedoch gab es da einen feinen Unterschied zu jetzt.
    Wir sind ein großer Server, wir haben Regeln und wir als Supporter halten uns mittlerweile an dieses Regelwerk und beziehen unsere Entscheidungen darauf.
    Früher konnte man mal sagen, ach geh wo anders bitte hin und wusch war das loch zu.
    Mittlerweile gibt es aber so viele User auf diesen Server, das die Meute der Leute, die laut schreien, weil steht ja so in den Regeln, eben größer ist, als der eigentliche Menschenverstand, daher beziehen wir uns auf die Regeln, so nervig wir es in manchen Situationen vielleicht selber finden.
    Die Regeln sind euch eine Hilfe und Uns, damit wir die User gleich behandeln und hierbei hat der User, der leider das unschöne Loch gemacht hat, eben ein Recht.
    Tut mir Leid, redet doch mal mit dem User selber, vielleicht gibt es eine friedliche Lösung.

    Hallo BlockStag,
    Danke für deinen langen und so ausführlichen Text.
    Es ist uns sehr wichtig, das die User sich auf unseren Server wohl fühlen, jedoch gehört dazu auch, das die User etwas zu tun haben.
    Das Spielprinzip hier ist ganz einfach, man farmt sich etwas und leistet sich etwas dadurch.
    Was die GS Preise betrifft, finde ich keineswegs das die zu teuer sind.
    Dies ist eine Map, die auf mehrere Monate ausgelegt ist.
    Stellt dir mal vor, wir würden die gut bedachten Preise, niedriger setzten.
    Das Problem währe, jeder der sich nur etwas weniger ins Geschehen hängt, kann sich so ein GS dann leisten und die Map währe ruck zuck voll.
    Auf das Team würde eine neue Mapplanung kommen und alle 2-3 Monate eine neue Map?
    Das ist auch uns etwas zu viel, außerdem unschön für die tollen gebäude, die viel zu kurz bewundert worden, seih es von einem Teammember gebaut, oder einem User.
    Die Leute sollen sich es verdienen, so ein 40k Haus zu bekommen und dazu gehört nun mal das Minen und Handeln.
    Das Wolle Problem, so wie ihr es hier beschreibt, scheint zu Zeit ein laggi Problem zu sein.
    Ich als eher inaktive Supporterin, möchte mich da aber nicht zu weit aus dem Fenster hängen.
    Jedes Tier verbraucht Speicher beim Rechensystem, Leistung halt.
    Wolle ist Teuer, aber das ist auch gut so, man erfarmt es sich auf Zeit, wie oben beschrieben.
    Dennoch werde ich auf eure Meldungen ein gehen und Intern mal darüber sprechen.
    Vielleicht liegt ihr richtig, vielleicht ist es nur ausgerechnette Planung :-)
    Daher zeigt bitte verständnis und erfreut euch einfach am Spielsystem.

    Weiterhin viel Spaß auf Brauhaus,
    eure Abby
     

Diese Seite empfehlen