1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diskussion: RP-Umfrage

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von kaeserip, 12. Februar 2014.

  1. kaeserip

    kaeserip Kaiser Aktiver Benutzer

    Beiträge:
    5.642
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Endlich mal wieder was neues - heute geht es mit dem Geldsystem weiter!
     
  2. Aquintus

    Aquintus Mitglied++

    Beiträge:
    125
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Wie kann man das Aktionshaus denn nicht mögen? :D

    Es ist schade, dass das Aktionshaus kaum genutzt wird. Anstatt dort Anfragen zu erstellen oder wenigstens den Tradechannel zu nutzen, wird oftmals der globale Chat benutzt. Zum Großteil wird dort auch noch nach Geschenken gefragt, anstatt für die Arbeit der anderen zahlen zu wollen.

    Ansonsten möchte viele auch nicht mehr bezahlen, als der automatische Ankauf am Aktionshaus eh bezahlen würde - einige hoffen sogar, dass Leute "so dumm sind" und ihre Waren für weniger anbieten, sodass sie diese wiederum mit Gewinn im Aktionshaus verkaufen können.

    Da habe ich z.B. oftmals auch keine Lust, meine Items eben diesen Leuten anbieten zu wollen, kann ich ja genauso gut dem Aktionshaus geben.


    Wobei man eben auch nachvollziehen kann, dass es nicht so viele Angebote gibt. Viele der aktiven Spieler sind in Fraktionen oder anderen Zusammenschlüssen unterwegs und haben daher auch Mitspieler mit den restlichen Berufen (Holz vom Holzfäller, Brot vom Farmer, Eisen/Kohle vom Miner) parat, oder haben zumindest ihre "Stammhändler", von dem sie eben diese Dinge beziehen, sodass eben nichts erstellt werden muss.

    Eine weitere Problematik ist natürlich auch, dass einige Dinge einfach keinen Abnehmer finden, und auch dort nur bedingt etwas gemacht werden kann. Ein Farmer kann in kürzester Zeit einen Berg von Sugar Canes abbauen. Nur wer will den schon? Man braucht ihn nunmal nicht. Also auf zum Aktionshaus und ihn automatisch verkaufen.

    Hier gibt es nun ein Problem: Sugar Canes lassen sich superschnell ihn riesigen Massen abbauen, geben dabei auch noch gutes Geld (2BM pro Stück) und gute Erfahrung sowohl für den Farmerberuf, als auch für den Baumeister. Man kann mit einem schrägen Blickwinkel durch Sugarcane Reihen rennen, und kriegt so sowohl für den mittleren Sugarcane direkt von einem, als auch für den oberen Sugarcane der etwas weiter vor meinem ist die Erfahrung. Das geht viel viel schneller als das Abbauen von Steinen, Erzen und Co. und verbraucht lediglich Nahrung, aber keine Werkzeuge. Die einzige Arbeit die man vorher hat, ist das Anlegen von riesigen Farmen. Bei Neuzugängen in bestehenden Fraktionen fällt aber auch dieser Punkt weg. ^^

    Ansonsten kann ich auch nur dem Punkt zustimmen, dass man mit dem Geld einfach zu wenig anstellen kann. Entweder hat man sowieso Zugriff auf die Erzeugnisse der anderen Berufe durch Mitspieler seiner Fraktion, oder es ist Mangelware und jeder hat zu wenig davon (Schleimbälle, Quarz).

    Zusammenfassung:

    Beim Aktionshaus sehe ich wenig Möglichkeiten, etwas an der aktuellen Situation zu ändern. Fraktionen sind nunmal Zusammenschlüsse von Spielern, und wenn es nicht gerade 10 verschiedene Berufe gibt, können sie sich - zumindest zum Großteil - selber versorgen. Auch an der Einstellung gegenüber gratis Cobble/ gratis Brot kann das Team wenig machen, es ist nunmal die Einstellung der Spieler, die denken, dass jeder Miner oder Farmer ein menschlicher Aldi ist. :D

    Bei dem Punkt mit den fehlenden Anlagen für sein Geld, kann man aber eventuell etwas machen.

    -Im Thread mit den Superankäufen gibt es den Vorschlag mit den "Superverkäufen". Anstatt ein Item für mehr Geld als sonst anzukaufen (was ja nurnoch mehr Geld in den Umlauf bringt, mit dem zuwenig gemacht werden kann), könnte man eben besondere Items verkaufen, den Preis aber so hoch ansetzen, dass sich keiner damit auf Lebenszeit zudeckt und andere Leute diese noch unterbieten können. Eventuell kann man da ja auch eine max. Stückzahl pro Person einfügen oder Sonstiges. ^^

    -Eventuell auch eine Umwandlung von BM in BC anbieten? Mehr Schwämme für alle. :D Laufe lieber mit Pilger rumm, statt nichts mit meinem Geld machen zu können. ^^

    -Hatte ich ja den Vorschlag mit den Auction Hunters gemacht, der besonders bei Ori auf Kritik stieß.

    - Eine gute alte Lotterie :D

    - Bei einer Neuauflage des PvP-Tages würde eventuell wieder mehr ins Claimen investiert, wobei man sich da ja auch nicht mehr als "Ruhe vor Diebstahl" erkauft. ^^

    -

    Und bei der Überarbeitung der Klassen, sollte auch eine Überarbeitung der Ankäufe der Erzeugnisse der jeweiligen Klasse erfolgen. Ein Miner braucht länger für den Abbau von Stein, braucht Werkzeug und setzt sich der Gefahr aus, von Monstern angegriffen zu werden. Wieso also sollte Sugar Cane mehr wert sein? :D Hier könnten ja auch die Centbeträge Einzug finden.

    Zusätzlich dazu wären eben auch die Levelraten zu nennen. EP pro abgebauten Stein vs. EP pro angebauten Sugar Cane in Hinblick auf die dafür benötigte Zeit. + Die Auswirkung auf die 3. Klasse, den Baumeister.

    Wieder so ein langer Text, aber was solls. ^^

    MfG Aquintus
     
  3. marcel2000

    marcel2000 Profi Aktiver Benutzer

    Beiträge:
    1.093
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Ich sag mal so, ich finde das Auktionshaus nicht so schlimm, aber wie es auf dem RP-Server umgesetzt wurde ist es für mich nicht gerade sehr ansprechbar.
    Für mich ist im Moment das Auktionshaus nicht gerade gelungen, z.B. auf Map8 gab es die Woche immer neue Anfragen zu bestimmten Items.
    z.B. ein Diamant wird für 500BM das Stk. angenommen.
    Wiederum gibt es ja die Alternative, den Markt.
    Aber da sind die Angebote für mich nicht gerade der Hit.
    Die Ankaufspreise/Verkaufspreise finde ja noch ganz gut, aber die Vielfalt zum Verkaufen hat man dort leider nicht.
    Auf map7 gab es ja die Legokiste (glaube ich hieß sie so^^), dort konnte man super seine Items verkaufen, so würde ich das auf dem RP-Server auch einführen.
    Aber jetzt würden wieder alle sagen, dass dadurch nur noch mehr Geld im Umlauf kommt.
    Das ist mir selbst klar aber ich würde diese Idee trotzdem durchsetzen, aber für kleinere Verkaufspreise, z.B. die Hälfte des normalen Wertes.
    D.h. ein Diamant kostet dann nur noch 200-250 BM.
    Und ich selber habe auch das Gefühl, das ich nicht wirklich "einkaufen" kann.
    Es muss ja nicht unbedingt ein Kaufhaus gebaut werden, (btw ich finde die Idee gar nicht so schlecht) aber halt ein kleiner Shop so wie die Legokiste wo man z.B. Holz oder Stein kaufen kann.
    Das von meiner Seite ;-)
     
  4. Block

    Block Stammi Aktiver Benutzer

    Beiträge:
    357
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Kann mich nur meinen Vorrednern anschließen... Zwei Sachen sind mir aber aufgefallen:
    Jetzt gibt es ein Problem: Centbeträge kann man im AH nicht einstellen. Darum müssten wir die gute alte Legokiste zurück ins Leben rufen, wenn wir das so tun wollten...
    Ich gehe davon aus, dass das nur ein Beispielspreis ist, aber wegen dem RP-Level-Element sollten Diamanten weitaus mehr wert sein... Mindestens 8000 BM. Denn 1. hat man dafür ewig gelevelt, 2. sind Diamanten nicht überall vorkommend! Auch das ist ein Punkt, der oft die Wirtschaft ruiniert: Viele Leute sind einfach nicht bereit, einen fairen Preis zu zahlen!
     
  5. marcel2000

    marcel2000 Profi Aktiver Benutzer

    Beiträge:
    1.093
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Ok, mit dem Punkt hast du schon Recht, aber die anderen Items wie Holz oder Stein sollten fürs Verkaufen aber nur 0.5-1 BM kosten, weil sonst ja wieder zu viel Geld im Umlauf ist, und wieder Diskussionen aufkommen.
     
  6. Aquintus

    Aquintus Mitglied++

    Beiträge:
    125
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Da ich erst seit kurz vor Silvester auf dem Server bin, kann ich zu der Umsetzung auf älteren Maps leider nichts zu sagen. ^^

    Deinen Vergleich mit den neuen Anfragen kann ich so aber nicht wirklich nachvollziehen. Es wird doch der Großteil der Erzeugnisse der Berufe angekauft. Soweit ich weiß, sind es 36 oder 37 Seiten mit Adminanfragen im Auktionshaus. Einige wenige Dinge werden dort nicht angekauft, aber die kann man ja nachreichen. Bisher war da wohl auch wie bei vielen anderen Dingen der Mangel an Programmierern und die Position in der Prioritätenliste der größte Faktor, wieso dort nichts dran gemacht wurde. So werden soweit ich weiß keine Kakteen angekauft. Die neuen Holzvarianten oder der Lehm aus den Claybiomen gibt ja auch noch keine Klassenep. Zum Anpassen wäre auch nur relativ wenig Aufwand von Nöten, aber da wird ja dann jetzt auch mit der Überarbeitung drauf geschaut. ^^

    Beim Markt war ich ehrlich gesagt noch nich und kann da nicht wirklich etwas zu schreiben.

    Bei den automatischen Ankäufen sollten natürlich die Preise unter dem Wert sein, da sie sonst die Interessenten dazu zwingen würde, viel mehr Geld auszugeben + den Erzeugen die Mühe zu nehmen, einen Käufer zu finden.

    Genauso sehe ich das Problem beim Ankaufen von Grundprodukten wie etwas Stein oder Holz. Dies sind Haupterzeugnisse von 2 Berufen und dort sollte man auf einem RP Server doch Handel mit anderen Spieler betreiben. Alternativ könnte man diese zwar auch von Admins anbieten, aber dann wesentlich teurer, sodass diese dann auch nicht im direkten Konflikt mit den Spielern mit dem jeweiligen Beruf stehen und diese nicht unterbieten.

    Oder man baut die Centbeträge mit in die AH Logik ein. Wieso sollte das nicht möglich sein? :p


    Ansonsten halte ich den Diamanten für einen etwas unpassenden Gegenstand, den man als Beispiel nehmen kann. Wenn man bedenkt, wiewenig Miner diese bisher überhaupt abbauen können und wieviele Spieler diese überhaupt für Werkzeuge und Rüstung nutzen können + wieviele von all denen noch aktiv spielen, dann merkt man, dass es eventuell etwas unpassend ist. :D

    Für den Großteil der Spieler hat der Diamant im Moment höchstens einen optischen Wert, aber keinen weiteren Nutzen, weil sie damit schlicht nichts anfangen können.

    Zum neuen Beitrag von Marcel: Es muss halt wie beim PvP auch ausbalanciert werden. Im Moment ist der Farmer eine Gelddruckmaschine. Keine Risiken, kein Verbrauch (außer Nahrung), kein Können, keinen Nutzen (Bei Sugar Cane) und dafür maximaler Gewinn. Da fühle ich mich als Miner leicht verarscht. :D

    Der Förster/Holzfäller ist nunmal primär für die Beschaffung von Holz. Ihm also ohne genauere Vergleiche seine Erzeugnisse zu verramschen ist genauso falsch. ^^

    Da muss eben geguckt werden, wie schnell man an wieviel dieser Erzeugnisse kommt (Holz vs. Cobble vs. Sugar Cane z.B.), ob es dafür auch Abnehmer gibt (Holz braucht jeder, Stein zum Bauen auch viele, Sugar Cane - NOPE). Dann muss man bedenken, dass es auch immer mehrere Spieler mit den jeweiligen Berufen hat und diese sich eventuell gegenseitig solange unterbieten, bis sie nichts mehr davon haben, statt Preisabsprachen zu betreiben ( >:) ) bzw. wird es sicherlich weiter Leute geben, die alles am besten gratis wollen. Ergo muss da auch ein fairer Ankaufspreis von den Admins gemacht werden. Bei Items, die "sowieso keinen Abnehmer finden", muss der Erzeuger aber dennoch belohnt werden (Stichwort Sugar Cane). Alternativ könnte man diesen Items eventuell mit der Klassenüberarbeitung auch eine weitere Funktion geben, sodass auch da ein Bedarf entsteht.

    Man merkt also, dass hier genauso viel Feingefühl benötigt wird und man nicht so lapidar mit Aussagen wie "Ist halt zuviel Geld im Umlauf" oder "Wird das halt für die Summe X angekauft" hantieren sollte. ^^

    Denn so könnte genauso wie beim PvP bisher der Aufschrei groß werden, wenn es Berufe mit Lizenz zum Gelddrucken vorhanden sind und andere blöd in die Röhre schauen.

    MfG Aquintus
     
  7. shooterking

    shooterking Mitglied

    Beiträge:
    33
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Tag,
    auch wenn ich bei den alten Maps noch nicht dabei war habe ich Erfahrungen mit ähnlichen Servern wie dem creativ und denke deshalb, dass der Handel aus folgenden gründen früher besser funktioniert hat: 1. Es gab damals viel mehr Spieler.
    2. Während früher jeder nur für sich Materialien zusammengefarmt hat gab es eben ab und zu mal Ressourcenknapphei,t da hat man sich gerne mal im Shop umgesehen, heute ist das anders:
    In vielen Factions wurde quasi der Kommunismus eingeführt, jeder erfüllt die Aufgabe seiner Klasse und legt seine Produkte dann in eine öffentliche Kiste, wenn da jeder ordentlich mitmacht mangelt es in der Regel an nichts, dazu kommt noch, dass man durch das Klassensystem seltene Sachen wie Dias gar nicht braucht.
    LG,
    Hurz
     
  8. Derlo

    Derlo Profi Aktiver Benutzer

    Beiträge:
    1.160
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Diskussion: RP-Umfrage

    Es gibt auch jetzt hin und wieder Ressourcenknappheit und nur wenige können sie begleichen und noch weniger bis garkeine davon sind bereit dies auch zu begleichen, auch wenn sie die gefragten Items haben.

    Die Menge an Spielern ist doch wayne, man kann mit 10 Leuten eine super Wirtschaft aufbauen oder mit 100. Damals konnte halt jeder alles besorgen und die meisten haben alleine gespielt und für sich Geld gesammelt und wenn sie ein großes Projekt geplant haben, dann sammelt keine Person zig Monate irgendwelche Blöcke damit sie ihr Projekt nach weiteren zig Monaten fertig hat. Genau dann kauft man sich Blöcke, genau dann boomt der handel. Mit Fraktion, die sich sogut wie alle selber versorgen können, solange diese auch aktive Spieler hat, kann man dies aber sogut sie vergessen. Da wird dann ein bisschen gehandelt aber nicht so wie früher.

    Am Anfang des Servers war es ja glaub eh geplant das man alleine garnicht sogut klar kommt. Entweder man handelt wie bekloppt oder man schließt sich einer Gruppe an und versorgt sich gegenseitig (unsere heutigen Fraktionen). Da dies aber kein hardcore Roleplayser ist, auf dem man eine ganz andere Rolle spielt, ist es ja klar das sich niemand für einen Einzelgänger entscheidet oder das man gezwungen wird zu handeln.

    Meine Ideen zur Verbesserung:

    - Braupfennige in das Auktionshaus Plugin einfügen und Ankaufspreise von bestimmten Waren (Bsp. Zuckerrohr) stark senken und weniger Ankäufe

    - Usershops in der Hauptstadt und Userstädten

    - Statt Ankäufe vom Team im Auktionshaus, Adminshops für die Berufs Klassen in denen die Spieler das Zeug ihrer Klasse verkaufen können, für niedrige Preise und dann auch nicht alle Items!

    Das sind die Ideen von mir.
    Falls man die Ideen nicht versteht, kann ich versuchen sie so verständlich wie möglich zu erklären. Ausserdem sind das Ideen die nicht umbedingt alle zusammen auftreten müssen, aber können.
     

Diese Seite empfehlen